Eragoner
Lieber Besucher,

Um aktiv am Chat- und Forenleben teilhaben zu können, musst du dich erst registrieren.
Wenn du das bereits getan hast, einfach einloggen und loslegen Wink

Liebe Grüße

Vorstellung - Exo

Nach unten

Vorstellung - Exo

Beitrag  Exo am Sa Okt 31, 2009 7:39 pm

Nickname: Exo
Nickname im offiziellen Forum*: ~Exo_Skelett~
Realname: ~Jonas oder Jon’s~
Alter: ~16~

Mail-Adresse: exoskills@web.de ~ exocube@web.de
Über mich gibt es folgendes zu erfahren: Ich bin ein Schwabe. Ô.o wenn ihr jetzt aufhört zu lesen fände ich das voll rassistisch! In der Regel vertrete ich auch kein Stolz auf mein Dialekt oder so. Nur manchmal,…
Naja, also in der Regel bin ich ganz umgänglich nur bedingt launisch, da müssen schon echt schlechte Bedienungen herrschen. Hin und wieder etwas verschlossen aber wenn man’s geschickt anstellt kriegt man über mich einiges raus. Wo wir dabei wären dass ich meist vermeide etwas über mich zu erzählen. Aber auch wie jetzt halte ich das nicht lange durch. (Wäre auch so ei Punkt) Ich hab Schwierigkeiten damit Bitten aus zu schlagen. Also wenn man freundlich Fragt kann man so manches erreichen.
Hin und wieder habe ich auch das Talent um den großen Brei herum zu reden und zwar mehr als einmal drum herum.
Wenn jemand seine Meinung klar darstellt oder bestimmte Ziele hat und sich für diese einsetzt so imponiert mir dass.
Was gibt’s noch über mich…? Faktisch: Bin schlecht in Rechtschreibung, Hab die mittlere Reife abgeschlossen, bin momentan am technischen Gymnasium, fühle mich allg. von Sprachen etwas überfordert, bin ca. 1,83m groß was nichts mit der Schule zu tun hat obwohl es in einer reinen Jungen-Klasse von Vorteil ist nicht der kleinste zu sein, wenn man schon einer der jüngsten ist, was da noch zu sagen wäre ist das ich bis über beide Ohren in meine Freundin verliebt bin. Ja da bin ich doch recht stolz und froh dass das mit uns klappt bzw. damals geklappt hat.

Hobby/s: wäre dann noch meine Ergänzung… Hm, also in erster Linie Sport ist mein allgemeines Interessen Gebiet. Ich würde aber selbst Schach als Sportart durchgehen lassen. Allgemein probiere ich gerne neue ausgefallene Sportarten aus, soweit dass mir möglich erscheint. Somit wechseln hier auch meine Aktivitäten und Interessen. Momentan mache ich folgendes: Ein allgemeines kleines Fitnesstraining um Basics zu schaffen für Sachen wie Karate (Bushidokai Karate Germany http://www.bushidokaikan.com/bushidokai.html ), Laufen geh ich recht gern hab aber über längere Strecken seid dem letzten Lauf ständig Probleme.(Alternativ fahre ich Rad _Mountainbike) Ich Laufe auch unter erschwerten Bedingungen was für mich ein besonderen Reiz darstellt d.h. durch unwegsames Gelände oder bei schlechtem Wetter . Ja so Zeugs reizt mich eben / an die Belastungsgrenze und drüber hinaus dabei hat mich das Bierbankbouldern fasziniert, hat jedenfalls sehr Spaß gemacht (persönlicher Rekord 100 Umrundungen neuer Rekord in Arbeit… Very Happy ). Des Weiteren bin ich Mitglied bei den „Sieben Schwertern“ http://www.sieben-schwerter.de Was mir als Sportart Momentan am besten gefällt.

Wenn noch fragen offen sind dann einfach nachhaken!


Zuletzt von Exo am Di Feb 02, 2010 4:02 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Exo
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 35
Aktivitätspunkte : 3215
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen https://moodle.css-lb.de/moodle/course/view.php?id=151

Nach oben Nach unten

Re: Vorstellung - Exo

Beitrag  Gast am Sa Okt 31, 2009 8:41 pm

Woooow Exo, das nenn ich mal Text @.@
Hast du deswegen solange gebraucht, um dich vorzustellen? Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vorstellung - Exo

Beitrag  Exo am Sa Okt 31, 2009 8:51 pm

Hm, nein... aber vl. erklärst du jetzt meinem Deutschlehrer warum mein Aufsatz so kurz ist?
avatar
Exo
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 35
Aktivitätspunkte : 3215
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen https://moodle.css-lb.de/moodle/course/view.php?id=151

Nach oben Nach unten

Re: Vorstellung - Exo

Beitrag  Exo am Sa Okt 31, 2009 9:36 pm

Very Happy dann ist ja um so ... besser Very Happy

Die Nummer hab ich leider nicht...
avatar
Exo
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 35
Aktivitätspunkte : 3215
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen https://moodle.css-lb.de/moodle/course/view.php?id=151

Nach oben Nach unten

Re: Vorstellung - Exo

Beitrag  Exo am Do Dez 17, 2009 11:19 pm

Technik FIP Realschule
Meine gewählte Schaltung ist eine Kombination zwischen einem astabilen Multivibrator und einem veränderlichen Widerstand in Form einer Infrarotlichtschranke. Bildlich soll das ganze einen CD-Spieler darstellen. Denn zwischen den beiden Dioden der Infrarotschranke befindet sich eine Folie in Form einer CD welche in 10 gleichgroße, verschieden graue Flächen unterteilt ist. Da die verschiedenfarbigen Flächen, mehr oder weniger Infrarotlicht durch lassen, verändert sich der Widerstand der Empfänger-Diode entsprechend und die Tonhöhe verändert sich entsprechend. Ähnlich wie bei einer CD wird die Grauwertscheibe gescannt und die gelesenen Informationen werden zu Tönen umgewandelt.
Die aufgebaute Schaltung zeigt eine Möglichkeit optisch gespeicherte Informationen von einer lichtdurchlässigen Folie abzulesen. Im Gegensatz zur Digitaltechnik in einem CD-Spieler arbeitet die vorgestellte Schaltung mit Analogtechnik. Durch Einsatz einer Laserlichtschranke könnte man dieses Prinzip auch in der Digitaltechnik verwenden um damit mehr Informationen auf die Folie zu packen.
avatar
Exo
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 35
Aktivitätspunkte : 3215
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen https://moodle.css-lb.de/moodle/course/view.php?id=151

Nach oben Nach unten

Re: Vorstellung - Exo

Beitrag  Exo am Do Dez 17, 2009 11:19 pm

http://s5.directupload.net/file/d/2011/lxm4t4un_jpg.htm

Annahme T1 steuert durch. Es fließt ein Arbeitsstrom, über den 1000Ω Widerstand (R1), parallel dazu fließt der Arbeitsstrom auch über den 5600Ω Widerstand (R2) und den folgenden Keramikkondensator mit 100nS (C1). Beide Arbeitsströme treffen sich am C-Teil (Kollektor) des Transistors 1 von dort aus fließt dann der Arbeitsstrom über die CE (Kollektor, Emitter) Strecke des T1 zum Minuspol.

C1 lädt sich nun auf.

Wenn seine Kapazität ihre Grenze erreicht hat und nicht mehr Strom in ihn passt steigt sein Widerstand enorm. So kann kein Arbeitsstrom über die Strecke R2, C1 zum C von T1, fließen. Der Arbeitsstrom von R2 wählt den Weg des geringeren Widerstandes und fließt nun zur Basis von T2 somit wird der „Teilarbeitsstrom“ von T1 zum Steuerstrom von T2.

T2 steuert durch. Es fließt ein Arbeitsstrom über den Lautsprecher der einen geringen Widerstand darstellt, dabei fließt der Strom aber auch über die zum Lautsprecher parallel verschalteten Empfänger Diode (R3) die je nach infrarot- einstrahlungs- Intensität einen variierenden Widerstand hat(*genauere Erklärung folgt). Der folgt der Keramikkondensator C2 (100nS) der im ersten Moment keinen Widerstand darstellt. Am Ende fließen beide Ströme über die CE Strecke des T2. T1 sperrt da sein Steuerstrom der von R3 und C2 gekommen ist nun als Arbeitsstrom über T2 fließt. An der T1 CE Strecke fließt nun kein Arbeitsstrom mehr.

Auf der Seite des T2 passiert nun dasselbe wie auf der Seite des T1. C2 füllt sich und stellt daraufhin einen hohen Widerstand dar. Der ehemalige Arbeitsstromteil von T2 wird nun wiederum zum Steuerstrom von T1 da dessen Be Strecke einen geringeren Widerstand darstellt als C2.

Folge T1 steuert durch. Da beide Transistoren mit dem steuern ihrer Arbeitsströmen und Steuerströmen voneinander abhängig sind und sich dabei gegenseitig auf sperr oder durchlass schalten, kann an der Stelle wo der Lautsprecher geschalten ist eine Schwingung (Frequenz) abgegriffen werden. Diese wird vom Lautsprecher in einen Ton umgewandelt.

Die Kondensatoren spielen dabei eine verzögerungs- Rolle. Da sie sich mit Strom aufladen geben sie diesen dann wider ab wenn die B des jeweilig in Reihe liegenden Transistors nicht mehr mit dem regulären Arbeitsstrom des gegenüberliegenden Transistors versorgt wird. Während sich der Kondensator also entlädt fließt immer noch ein Steuerstrom und ein Arbeitsstrom am entsprechenden Transistor der zur geladenen Seite hin anliegt.



*An der Stelle wo R3 anliegt befindet sich unser veränderlicher/ veränderbarer Widerstand hier in Form eines Infrarotempfängers. Dem gegenüber liegt ein Infrarotsender (R3.2) mit seinem Schutzvorwiderstand von 150Ω. Die Veränderung des Widerstands wird durch eine Folie hervorgerufen welche sich zwischen Sender und Empfänger Diode angebracht ist. Diese Folie ist in 10 verschiedenfarbige, gleichgroße Stücke unterteilt. Je nachdem welches Stück sich zwischen den Dioden befindet verändert sich R3, dabei gilt je dunkler das Stück desto schlechter dringen Infrarotstrahlen hindurch, desto höher der Widerstand an R3, desto langsamer lädt sich C2 auf, desto langsamer die Schwingung am Lautsprecher, umso tiefer der Ton.
avatar
Exo
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 35
Aktivitätspunkte : 3215
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen https://moodle.css-lb.de/moodle/course/view.php?id=151

Nach oben Nach unten

Re: Vorstellung - Exo

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten